Aktuell »

19. Juli 2013 – 13:25 |

Mit der Kampagne "Letzter Aufruf: Wolke 7" von Expedia hat man abermals bewiesen, dass Speed Dating aus der heutigen – schnelllebigen Zeit – nicht mehr wegzudenken ist. Mit der Kampagne hat Expedia nicht nur dafür …

Den vollständigen Artikel lesen »
Energie & Umwelt

Themen rund um erneuerbare Energien. Wie Solarenergie, Ökostrom und günstige Energieversorgung aus den aus dem Ozean.

Gesundheit & Nahrungs

In diesem Themenbereich geht es um Nahrung, nützliche Rohstoffe wie zum Beispiel Alternativmedizin.

Reise & Urlaub

Alles um Reiseziele. Orte die man am Ozean gesehen haben sollte und natürlich auch Urlaubsempfehlungen.

Tierwelt

Hier geht es um die fantastischen Tierwelt die aus den Ozean stammen oder verwandt sind.

Wissenschaft & Forschung

Wissenswertes zum den Themen Forschung und Wissenschaft. Rund um was die Menschheit schon über den Ozean weiß oder auch nicht.

Home » Energie & Umwelt

Verschmutzung der Meere wohin man schaut

Eingereicht on 25. April 2013 – 12:19No Comment

Die Ozeane sind ein vielseitiger Lebensraum für zahlreiche Tiere und Pflanzen, von denen bislang nur ein geringer Teil sorgfältig erforscht ist. Bevor jedoch überhaupt eine Erforschung stattfinden kann, kann man viele dieser Tiere und Pflanzen bereits als ausgestorben – wenn nicht gar als ausgerottet bezeichnen. Denn der Lebensraum der vielen Arten, die zum Teil auch die Lebensgrundlage von Menschen sind, ist auf vielseitige Weise bedroht. Und es ist möglich, dass die Zerstörung der ökologischen Gleichgewichte in den unterschiedlichen Meeresbereichen so stark voran schreitet, dass die Ozeane zumindest viele Arten und stark an Lebensqualität verlieren. Denn die Meere werden Geradezu von allen Seiten bedroht. So geraten von den Küstenbereichen her z. B. Rückstände von Düngemitteln aus der Landwirtschaft in die Ozeane und richten dort kaum überschaubaren Schaden an. Schiffe, die auf dem Meer fahren, lassen Abfälle in den Ozean ab. Und nach wie vor werden Chemikalien von Schiffen aus verklappt. Tankerunfälle und Unfälle auf Ölplattformen sind keineswegs selten, auch wenn sie oftmals in den Medien weitestgehend heruntergespielt werden, um den Menschen vorzugaukeln, dass sich dieses Problem nur unmaßgeblich auswirkt. So gelangt jedoch nach wie vor Öl in die Ozeane. Wenn dieses Öl allerdings austritt kann es oft nicht vollends abgepumpt werden. So bleiben für längere Zeit Ölrückstände im Meer und Stränden zurück, die nur schwer bis gar nicht zu entfernen sind – und wenn dann nur auf chemische Art und Weise. Wenn jedoch ein Ölteppich mit einer Mixtur aus Chemikalien bekämpft werden muss, bleiben wiederrum die Chemikalien ebenfalls für längere Zeit im Wasser. Die Schäden, die durch die verschiedenen Umweltverschmutzungen sind vielfältig. Öl verklebt das Gefieder von Seevögeln und erstickt auch andere Tiere und Pflanzen. Düngemittel und andere Chemikalien vergiften Tiere und Pflanzen. Es kommt aber durch bestimmte Stoffe auch zu einer zu starken Sauerstoffsättigung des Wassers die zur Zunahme gefährlicher Algen führen kann. So erinnern sich sicherlich noch viele Menschen an die Blaualgenvergiftung in der Adria, die sogar zu einem Badeverbot führte.

Schlagwörter: , , , , , ,

Leave a comment!

Fügen Sie Ihren Kommentar unten, oder trackback von der eigenen Seite. Sie können auch auf die Bemerkungen des subscribe via RSS.

Seien Sie nett. Halten Sie es sauber. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

Sie können diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Dies ist ein Gravatar-enabled weblog ist. Um Ihre eigene weltweit anerkannte bekommen-Avatar, registrieren Sie sich bitte an Gravatar.